Reiten im Ortsteil Schöckingen

Unterricht

Das Unterrichtsschema unterteilt sich in folgende Kategorien

  • Basisunterricht-Longe
  • Standartunterricht in Gruppen
  • für die Ausrüstung des Reiters gelten Sicherheitsregeln 

Die Einteilung, welcher Reiter an welchen Unterrichtsstunden teilnehmen kann, nehmen die Reitlehrer anhand des individuellen Ausbildungs- und Leistungsstandes der Reiter vor.

Basisunterricht – Longe

Reitanfänger werden über einen Einsteigerkurs, der sechs Longenstunden umfasst, an den Abteilungsunterricht herangeführt. Neben dem Grundsitz wird den Reitschülern auch das nötige Basiswissen für Abteilungs-Reitstunden (Putzen, Satteln, Auftrensen, Hufe auskratzen, Verhalten in der Reitbahn) vermittelt. Zeiten nach Absprache.

Standardunterricht

Der Standardunterricht ist für alle Reiter, die die Fähigkeit besitzen, am Abteilungsunterricht teilzunehmen.

Inhalt der Stunden: Übung der Anforderungen Klasse E.

Sicherheit in der Reitstunde

Obligatorisch sind Reitstiefel, Sicherheits-Reitkappe und Gerte. Sinnvoll

ist eine Reithose und eng anliegende Oberbekleidung (Haltungskorrekturen).

Im Unterricht, bzw. wenn die Reitstunde von einem Vereinsbeauftragten verantwortet wird, gilt für alle Reiter: Helmpflicht für alle Reiter, egal welchen Alters, die am Unterricht teilnehmen.

Helmpflicht für alle Jugendlichen unter 18 Jahren auf der gesamten Anlage.

Zugelassen werden nur Reiter mit geeignetem Schuhwerk mit Absatz, also keine flachen Sohlen, keine Turnschuhe.